Satzung des Vereins zur Förderung der Europaschule Lauchhammer

§ 1

Name, Sitz, Geschäftsjahr

§ 2

Zweck des Vereins

§ 3

Gemeinnützigkeit

§ 4

Mittel des Vereins

§ 5

Mitgliedschaft

§ 6

Mitgliedsbeiträge

§ 7

Vereinsorgane

§ 8

Die Mitgliederversammlung

§ 9

Der Vorstand

§ 10

Kassenprüfung

§ 11

Gesetzliche Vertretung

§ 12

Auflösung des Vereins

 

 

§ 1

Name, Sitz, Geschäftsjahr

  1. Der Verein führt den Namen
    "Verein zur Förderung der Europaschule Lauchhammer e.V."
    Der Verein soll in das Vereinsregister des Amtsgerichts Senftenberg eingetragen werden.
  2. Der Sitz des Vereins ist Lauchhammer.
  3. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

 

 

§ 2

Zweck des Vereins

  1. Zweck des Vereins ist die ideelle und finanzielle Förderung der Erziehung und Bildung an der Europaschule Lauchhammer.
  2. Dieser Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch:
    • den Ankauf von ausgewählten Lehr- und Lernmitteln, die nicht über Haushaltsmittel beschafft werden können,
    • die Verbesserung der Ausstrahlung der Schule in ihrem engeren und weiteren Umfeld,
    • die Organisation von geistig - kulturellen und anderen Veranstaltungen,
    • die Verstärkung der Kommunikation zwischen den Schülern und den am Zweck des Vereins interessierten Personen und Institutionen,
    • die Unterstützung von Exkursionen und Wanderfahrten,
    • die Anerkennung von Leistungen,
    • die Unterstützung von wirksamen Öffentlichkeitsmaßnahmen der Schule.

 

 

§ 3

Gemeinnützigkeit

  1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabeordnung.
  2. Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten wegen ihrer Mitgliedschaft keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

 

§ 4

Mittel des Vereins

  1. Die Mittel zur Erfüllung seiner Aufgaben erhält der Verein
    • durch Mitgliedsbeiträge,
    • durch Spenden,
    • durch sonstige Zuwendungen von öffentlicher und privater Seite.
  2. Die Rückzahlung von Beiträgen oder Spenden ist unzulässig.
    Bei Ausscheiden von Vereinsmitgliedern und bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins dürfen Zahlungen nicht an Vereinsmitglieder geleistet werden.

 

 

§ 5

Mitgliedschaft

  1. Die Mitgliedschaft kann von allen natürlichen und juristischen Personen (ordentliche Mitglieder), insbesondere aber auch von Firmen, Verbänden, Vereinen und Behörden erworben werden, die bereit sind, die satzungsmäßigen Ziele des Vereins zu fördern (fördernde Mitglieder).
  2. Die Mitgliedschaft wird durch schriftliche Beitrittserklärung erworben.
  3. Zum Ehrenmitglied kann durch die Mitgliederversammlung ernannt werden, wer sich im besonderen Maße um die Europaschule Lauchhammer verdient gemacht hat.
  4. Die Mitgliedschaft erlischt durch Tod, Austritt, Ausschluss, Streichung oder Erlöschen der Rechtsfähigkeit bei juristischen Personen.
    a) Der Austritt ist dem Vorstand schriftlich zu erklären. Der Austritt ist nur zum Schluss eines Kalenderjahres unter Einhaltung der Monatsfrist zulässig.
    b) Der Ausschluss eines Mitgliedes aus dem Verein kann aus wichtigem Grund durch den Vorstand erfolgen. Als wichtiger Grund gilt insbesondere vereinsschädliches Verhalten innerhalb und außerhalb des Vereins. Gegen die Ausschlusserklärung des Vorstandes kann innerhalb eines Monats nach Zugang der Erklärung die Mitgliederversammlung schriftlich angerufen werden. Soweit der Vereinsausschluss durch Mehrheitsbeschluss der anwesenden Mitglieder bei der anstehenden Mitgliederversammlung schließlich mit einfacher Mehrheit bestätigt wird, ist der Beschluss über den Anschluss endgültig.
    c) Die Streichung des Mitglieds aus der Mitgliederliste erfolgt durch den Vorstand, wenn das Mitglied mit sechs Monatsbeiträgen im Verzug ist und diesen Beitrag auch nach schriftlicher Mahnung durch den Vorstand nicht innerhalb von drei Monaten von der Absendung der Mahnung an die letztbekannte Anschrift des Mitglieds voll entrichtet. In der Mahnung muss auf die bevorstehende Streichung der Mitgliedschaft hingewiesen werden.

 

 

§ 6

Mitgliedsbeiträge

  1. Die Mitgliederversammlung kann den Vorstand ermächtigen eine Beitragsordnung zu erlassen. Ehrenmitglieder sind von der Beitragspflicht befreit. Arbeitslosen, Rentnern, Schülern und Studenten werden die Beiträge teilweise erlassen. Näheres regelt die Beitragsordnung.
  2. Die Mitgliedschaft im Verein verpflichtet zur Zahlung des festgelegten Mitgliedsbeitrages entsprechend der geltenden Beitragsordnung.

 

 

§ 7

Vereinsorgane

  1. Die Organe des Vereins sind
    a) die Mitgliederversammlungen,
    b) der Vorstand.

 

 

§ 8

Die Mitgliederversammlung

  1. Die Mitgliederversammlung findet mindestens einmal jährlich statt. Die Einberufung erfolgt durch den Vorstand in schriftlicher Form unter Angabe der Tagesordnung. Die Einladungsfrist beträgt vier Wochen.
  2. Der Vorstand hat unverzüglich eine Mitgliederversammlung einzuberufen, wenn es das Vereinsinteresse erfordert oder wenn mindestens 25% der Mitglieder schriftlich unter Angabe des Zwecks und der Gründe die Einberufung fordern.
  3. Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder gefasst. Die Auflösung des Vereins und eine Änderung seiner Satzung können nur mit zwei Drittel Mehrheit der anwesenden Mitglieder beschlossen werden.
  4. Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist ein Protokoll aufzunehmen, das vom Versammlungsleiter und dem Schriftführer zu unterzeichnen ist.
  5. Der Mitgliederversammlung obliegen insbesondere
    a) Wahl des Vorstandes und dessen Abberufung,
    b) Entgegennahme der Jahresberichte, Jahresrechnung und der Kassenprüfberichte,
    c) Änderung der Satzung und
    d) Auflösung des Vereins.

 

 

§ 9

Der Vorstand

  1. Der Vorstand des Vereins besteht aus
    • dem Vorsitzenden,
    • dem stellvertretenden Vorsitzenden,
    • dem Schriftführer,
    • dem Kassenwart und
    • drei Beisitzern.
  2. Der Vorstandsvorsitzende oder sein Stellvertreter vertreten den Verein im Sinne des Gesetztes gemeinsam mit einem weiteren Vorstandsmitglied. Der Kassenwart besitzt Einzelvertretungsbefugnis beim Ausstellen von Spendenbestätigungen.
  3. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Er bleibt jedoch bis zur Bestellung eines neuen Vorstandes im Amt. Scheidet ein Vorstandsmitglied vorzeitig aus dem Amt aus, ist der Restvorstand befugt, bis zur Neubestellung durch die nächste Mitgliederversammlung ein Ersatzmitglied zu bestimmen.
    Eine Wiederwahl ist möglich.
  4. Der Vorstand entscheidet in Vorstandssitzungen Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der Anwesenden. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden. Beschlüsse des Vorstandes können auch schriftlich oder fernmündlich gefasst werden, sofern kein Vorstandsmitglied widerspricht. Über die Beschlüsse des Vorstandes ist ein Protokoll aufzunehmen, das vom Versammlungsleiter und dem Schriftführer zu unterzeichnen ist.
  5. Dem Vorstand obliegt insbesondere
    a) die Führung der laufenden Geschäfte,
    b) die Erstellung eines Haushalts- und Jahresarbeitsplanes nach satzungsmäßiger Aufgabenstellung,
    c) die Buchführung über Einnahmen und Ausgaben nach Satzungszweck,
    d) das Erstellen des Jahresberichtes bis spätestens drei Monate nach Ablauf des Geschäftsjahres,
    e) die Mitgliederwerbung, die Aufnahme, Streichung und den Ausschluss von Mitgliedern,
    f) das Erstellen der Steuererklärung.

 

 

§ 10

Kassenprüfung

  1. Auf einer ordentlicher Mitgliederversammlung sind zwei Kassenprüfer für eine Zeit von zwei Jahren zu wählen.
  2. Kassenprüfungen sind mindestens einmal jährlich durchzuführen.
  3. Die Wiederwahl jeweils eines Kassenprüfers ist zulässig.

 

 

§ 11

Gesetzliche Vertretung

  1. Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich vom Vorsitzenden oder seinem Stellvertreter und einem Vorstandsmitglied vertreten.

 

 

§ 12

Auflösung des Vereins

  1. Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen an den Schulträger, der es unmittelbar und ausschließlich für die Europaschule Lauchhammer verwenden darf.